Plattenspieler USB

By Triwarius on 3. April 2014 in Standard
0

Nicht nur die Optik ehemaliger technischer Geräte wird immer moderner, sondern auch die Geräte selber erleben zur Zeit ein echtes Revival. Die Rede ist hier natürlich von den Plattenspielern, welche lange Zeit als unmodern galten, nun jedoch wieder in immer mehr Haushalten zu finden sind. Dabei bieten moderne Geräte jedoch deutlich mehr Funktionen und Möglichkeiten, als es zu früheren Zeiten der Fall war.

Moderne Plattenspieler mit USB-Anschluss

Die eigentliche Technik bei den neuen Plattenspielern hat sich zwar nicht verändert, noch immer wird die Platte über den Tonarm und den Tonabnehmer abgespielt, doch unter der Haube verbergen sich hier kleine technische Wunderwerke. Denn neben der Fähigkeit den Plattenspieler über USB anzuschließen und somit die Platten digitalisieren zu können, bieten viele dieser Geräte noch weitere Funktionen um möglichst viel an Klangqualität auch aus alten Schallplatten hervor kitzeln zu können. Vergleichen wir hierzu mal zwei aktuelle und beliebte Geräte dieser Kategorie: Den Denon DP 200 USB Vollautomatischen Plattenspieler und den Dual DTJ 301 USB DJ-Plattenspieler.

Die Plattenspieler im Vergleich

Zunächst einmal sollten wir die Preise der beiden Plattenspieler genauer unter die Lupe nehmen. Der Denon DP ist für einen Preis von ca. 175 EUR erhältlich und somit im oberen Preissegment angesiedelt. Der Dual DTJ hingegen ist zwar in seinen Funktionen stärker auf den Einsatz am Mischpult eines DJ angesiedelt, ist dafür jedoch mit ca. 125 EUR ein deutliches Stück günstiger. Die Preise alleine sagen jedoch nichts über die Verarbeitung und die Klangqualität der Plattenspieler aus. Beide Geräte können im direkten Test allerdings den Hörer überzeugen, auch wenn der Denon hier einen leichten Vorteil davonträgt. Dies liegt vor allem an der besseren Umwandlung der Töne und der etwas kraftvolleren Abnahme der Tonspur. Von der reinen Benutzung her bietet allerdings der Dual DTJ Vorteile, da er aufgrund seines Einsatzortes am DJ-Pult mehr Variabilität im Abspielvorgang erlaubt.

Die Digitalisierung von Platten

Beide Geräte sind in der Lage über USB die auf ihnen abgespielten Platten zu digitalisieren. Darüber hinaus wird jeder Plattenspieler mit USB mit einem entsprechenden Software-Paket ausgeliefert, so dass man die Digitalisierungen bearbeiten und mit den richtigen Meta-Tags versehen kann. Hier hat vor allem der Denon ganz klar die Nase vorne, da die mitgelieferte Software deutlich ausgereifter erscheint und die Digitalisierungen ein besseres Klangbild liefern.

Insgesamt lässt sich sagen, dass man beim Kauf eines solchen USB-Schallplattenspielers vor allem auf die Qualität und hochwertige Verarbeitung achten sollte. Lieber einmal etwas tiefer in die Tasche greifen und dafür ein haltbares und hochwertiges Gerät erwerben, als sich mit schlechten Produkten und einem ebensolchen Klang herum ärgern zu müssen.

About the Author

TriwariusView all posts by Triwarius