Olympus XZ-1

By Triwarius on 12. Juni 2013 in Standard
0

Handliche Digitalkameras für die Hosentasche lassen sich heutzutage in den Produktsortimenten sämtlicher namhafter Hersteller entdecken. Ein besonders erfreulicher Trend: Die kompakten Wegbegleiter wissen mittlerweile auch immer mehr in puncto Bildqualität zu überzeugen. Ein sowohl überaus preisgünstiges, als auch im Bereich der beinhalteten Technik überzeugendes Modell stellt die XZ-1 aus dem Hause Olympus dar.

Die Olympus XZ-1: Auch bei schlechteren Lichtverhältnissen ein zuverlässiger Wegbegleiter

Preiswerte Digitalkameras im Hosentaschenformat liefern an sonnigen Tagen in der Regel hervorragende Bilder, offenbaren ihre größte Schwachstelle jedoch oftmals während Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen. Das es auch anders geht, beweist eindrucksvoll die Edel-Kompaktkamera Olympus XZ-1:
Das hier eingebaute i.Zuiko Digital Zoom-Objektiv zählt mit einer hervorragenden Anfangsblende von 1,8 zu den lichtstärksten Objektiven seiner Klasse, ein hochwertiger 1/1,63“ CCD-Sensor mit einer Auflösung von 10 Megapixeln sorgt zudem für knackig-scharfe Aufnahmen. Dank eines vierfach optischen Zooms sowie einem praktischen Bildstabilisator lassen sich mit der Olympus XZ-1 auch problemlos weiter entfernt liegende Motive einfangen, die fertigen Aufnahmen können im Anschluss auf dem 3 Zoll-OLED-Bildschirm betrachtet werden.

Olympus XZ-1 überzeugt durch schnelle Auslösegeschwindigkeit und hochauflösende Videofunktion

Besonders erfreulich: Die Olympus XZ-1 weiß nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis auf ganzer Linie zu überzeugen. Das Modell brilliert sowohl bei herkömmlichem Tageslicht, als auch bei schummrigen Abendlicht durch eine flotte Auslösegeschwindigkeit von unter 0,5 Sekunden, im Bereich der Verarbeitungsgeschwindigkeit zwischen zwei aufgenommenen Fotos liegt die Kamera bei einem ebenfalls sehr erfreulichen Wert von rund einer Sekunde. Auch erfahrene Fotografen kommen mit dem Modell voll und ganz auf ihre Kosten: Die XZ-1 ist sowohl mit einem Blenden- und einem Zeitvorwahl-Modus, als auch mit einem vollständig manuellen Modus ausgerüstet, welcher sämtliche Einstellungsmöglichkeiten den individuellen Vorlieben des Benutzers überlässt. Selbst die Anfertigung von hochauflösenden Videoclips stellt für das kompakte Allround-Talent keinerlei Probleme dar: Aufgezeichnet wird mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, für besonders ansehnliche Ergebnisse stehen während der Aufnahme von Videos sowohl der vierfache optische Zoom, als auch ein kontinuierlich nachschärfender Autofokus zur Verfügung.
Ein kleiner Schwachpunkt: Videofilme lassen sich mit der Olympus XZ-1 lediglich in Mono-Ton aufzeichnen, auf Wunsch des Verwenders lässt sich jedoch ein separat erhältliches Mikrofon-Adapter-Set anschließen.

Weitere Highlights der XZ-1 stellen ein TruePic V Bildprozessor, Lichtempfindlichkeitswerte zwischen ISO 100 und 6400, ein intelligenter i-Auto-Modus, AF-Tracking, diverse Artfilter sowie ein HDMI-Anschluss dar.

About the Author

TriwariusView all posts by Triwarius