LED-Strahler – die Zukunft der Beleuchtung

Spätestens seit dem EU-Beschluss zur Abschaffung der konventionellen Glühbirne ist die LED auf dem Durchmarsch in der Beleuchtungsindustrie. LEDs sind klein, sparsam, effizient und langlebig – kurzum einfach besser als konventionelle Leuchtmittel.

LED Leuchter

Während Glühbirnen einen Großteil der verbrauchten Energie in Wärme umwandeln, liefern LEDs ca. 90% Licht aus der Energie, die sie aufnehmen. Dies führt auch bei den Anwendungsgebieten zu großen Vorteilen, da durch die geringere Wärmeentwicklung eine Montage auch an leicht brennbaren Orten möglich wird. Das Sicherheitsrisiko einer Glühbirne wird somit reduziert. LED-Leuchten liefern somit einen beträchtlichen Teil zur Sicherheit in Risikomontagen bei.

LED-Strahler für innen und aussen einsetzbar

Die LED selbst ist zumeist fest in den Strahlern verbaut und kann nicht einfach ausgewechselt werden. Dies scheint auf den ersten Blick ein Nachteil zu sein, da der Kunde bei einem Ausfall der LED keinen Leuchtmittel-Wechsel vornehmen kann. Der Clou ist allerdings, dass LEDs eine Lebenszeit von bis zu 50.000 Stunden aufweisen und somit höchstwahrscheinlich länger leuchten, als die Leuchte den Geschmack des Kunden trifft. Ein weiterer Vorteil dieser Eigenschaft ist, dass in-sich geschlossene System gebaut werden können. Die LED wird praktisch in die Leuchte hineinkonstruiert und es sind Schutzklassen bis zu IP66 ohne weiteres möglich, wodurch das Design nicht verändert werden muss.

Effizienz der LED-Strahler

Herkömmliche Glühbirnen wurden vom Kunden anhand ihrer Leistungsaufnahme in Watt beurteilt. Eine 30W-Glühbirne war dunkler als eine 60W. Dies führte über Jahre dazu, dass der Kunde Watt mit Helligkeit verwechselte. Da die LEDs deutlich weniger Leistung aufnehmen, führt dieser Trugschluss beim Kunden zu der Annahme, dass LEDs auch deutlich dunkler seien. Dies ist allerdings nicht korrekt. LED-Strahler Hersteller berufen sich somit meist auf eine Effizienzeinheit – Lumen pro Watt. Hierbei wird die gemessene Helligkeit der LEDs durch die Leistungsaufnahme der LEDs geteilt und die Leuchten werden untereinander vergleichbar. Im freien Handel existieren derzeit Produkte, die mit 15W Leistungsaufnahme einen herkömmlichen Halogenstrahler für den Garten mit 150W Leistungsaufnahme mindestens gleichwertig ersetzen. LED Licht

Weitere Vorteile einer LED

LEDs sind sehr langlebig und daher wartungsfrei. Dies ist besonders für Kunden interessant, deren Leuchten in einer undankbaren Lage montiert werden müssen. Beispielsweise ist ein Flächenstrahler, der in 15 Metern Höhe an einer Reklamewand montiert ist und dessen Halogen-Leuchtmittel monatlich einmal ausfällt für jeden Installateur ein Graus. Weiterhin sind LEDs dimmbar und liefern bei Einschaltung direkt 100% der verfügbaren Leuchtkraft.

Alles in Allem sprechen eine Vielzahl von Vorteilen für die LED. Nachteile? Bisher weitestgehend unbekannt! Denken Sie drüber nach, wenn Sie das nächste Mal einen Strahler erwerben.