HD Kamera

Ist es wirklich nötig, eine HD Kamera anzuschaffen, um besondere Momente im Leben festzuhalten? Manche meinen, heute wäre es überflüssig, spezielle Digitalkameras oder Camcorder zu besitzen, da selbst Smartphones und andere Geräte, die man fast immer bei sich trägt, mit einer Digitalkamera ausgestattet sind. Falls Sie qualitativ hochwertige Aufnahmen schätzen, werden Ihnen diese Kameras jedoch nicht ausreichen.

Eigene Filme in Top-Qualität mit einer HD Kamera drehen

HD Kamera von Frau getragen

Die ersten Schritte des Töchterchens, eine ausgelassene Feier mit Freunden

oder ein besonderes Sportevent, das sind typische Situationen, in denen Hobbyfilmer zur Kamera greifen. Foto oder Video halten die Erinnerung an den schönen Moment fest und werden immer wieder vorgeführt. Die neuesten HD Kameras liefern Aufnahmen in erstaunlicher Qualität. In den Fachgeschäften wird eine Vielzahl von Modellen angeboten, aber wie finden Sie das Modell für Ihre individuellen Ansprüche?

Unterschiede zwischen den Kameratypen

in den letzten Jahren hat sich im Bereich der Kameratechnik eine enorme Entwicklung vollzogen. Etwas verwirrend sind die Begriffe, die verwendet werden. Als Digitalkamera werden ganz allgemein Aufnahmegeräte  bezeichnet, die einen elektronischen Bildwandler und ein digitales Speichermedium besitzen. Videokameras werden mit einem Mikrofon ausgestattet. Bilder einer Videokamera können sofort nach der Aufnahme betrachtet werden. Wird das Gerät mit einem Recorder versehen, wird von einem Camcorder gesprochen. Die Abkürzung HD seht für High density (hoch verdichtet), das heißt eine HD Kamera hat eine sehr hohe Speicherkapazität. Für unterschiedliche Einsatzgebiete gibt es spezielle Kameratypen. Eine Mini Kamera gibt es schon für wenige Euro, sie wird gern für das Aufzeichnen von Reisetagebüchern genutzt, wenn großes Gepäck hinderlich ist. Eine Webcam ist eine typische USB Kamera, die mit einem Rechner verbunden ist, während eine IP Kamera unabhängig vom Rechner funktioniert. Sie liefert nicht nur Bilder über das Internet, sondern kann auch aus der Ferne gesteuert werden.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Wer sich für einen bekannten Kamerahersteller wie Sony, Canon oder Toshiba entscheidet, kann sicher sein, dass er gute Qualität bekommt, ohne dafür allzu tief in die Tasche greifen zu müssen. Teure Kameras zeichnen 50 Vollbilder pro Sekunde auf. Gespeichert wird auf SDHC oder SDXC-Karte (128 GByte). Achten Sie auf die Geschwindigkeitsklasse, 6 ist empfehlenswert. Für gute Weitwinkelaufnahmen ist eine Anfangsbrennweite von 30 mm von Vorteil.